WORK Lounge
  • Home
  • Blog
  • Diese Skills brauchen Sie als Freelancer

Wenn Ihr als Freelancer durchstarten wollt, dann müsst ihr euch hervorheben. Denn der Freelancer-Markt wächst ständig weiter. Nur wer von sich und seinen Fähigkeiten überzeugen kann, bekommt also die Chance, von einem Vermittler oder Auftraggeber entdeckt und engagiert zu werden.

Damit Ihr jedoch eure Skills ausfeilen und erweitern können, solltet ihr euch darüber informieren, wonach genau die Vermittler und Auftraggeber suchen und auf welche Eigenschaften und Fähigkeiten Sie viel Wert legen.

Was sind Freelancer?

Unter Freelancern sind freie Mitarbeiter zu verstehen. Das heißt ein Freelancer führt als Selbstständiger Aufträge eines Unternehmens aus. Sie arbeiten dementsprechend nicht in einem Angestelltenverhältnis für das Unternehmen. Gerade aus diesem Grund muss man selbst dafür sorgen von sich zu überzeugen, um Aufträge der jeweiligen Unternehmen zu erhalten. Zudem werden in diesem Bereich oft Vermittler hinzugezogen, die Freelancer für die Unternehmen akquirieren.

In welchem Sektor haben Sie als Freelancer die größten Chancen?

Gerade im IT-Sektor sind Freelancer besonders gefragt. Wenn Ihr hier mit eurem Wissen und euren Fähigkeiten punkten könnt, sollte es euch gelingen, Aufträge zu erhalten. Denn die Unternehmen, egal ob es sich um kleine, mittelständische oder große Unternehmen handelt, suchen händeringend nach IT-Experten. Es lohnt sich also in jedem Fall, sich in diesem Bereich als Freelancer weiterzubilden und entsprechende IT-Schulungen zu besuchen.

Welche Skills können Sie als Freelancer überzeugen?

Der IT- und SAP-Sektor

Derzeit sind Freelancer im IT-Bereich die meistgesuchten. Um also in dieser Branche überzeugen zu können, solltet Ihr eure IT-Skills erweitern. Vor allem ITler, die die Programmiersprachen wie Java, C++ und C# beherrschen, haben gute Chancen am Markt. Doch auch Freelancer, die den Umgang mit SAP beherrschen, sind besonders gefragt. Oftmals ist die Nachfrage in diesem Bereich höher als das Angebot. Dieser Nachfrageüberschuss macht sich im gesamten IT-Sektor bemerkbar und verdeutlicht den Fachkräftemangel an IT-Spezialisten. Doch neben SAP-Experten sind vor allem auch Softwareentwickler derzeit sehr gefragt.

Andere Bereiche, in denen die Freelancer-Nachfrage hoch ist.

Doch auch wenn Ihr nicht in der IT-Branche tätig seid, habt Ihr gute Chancen, als Freelancer Aufträge zu erhalten. Denn in der heutigen Zeit sind Unternehmen immer häufiger auf der Suche nach Marketingexperten, die für die Organisation und Gestaltung von Werbung, Produkten und die Webpräsens des Unternehmens zuständig sind. In diesem Bereich ist es vor allem wichtig, dass Ihr ausreichende SEO-Kenntnisse vorweisen könnt und wisst, wie man eine qualitative Keywordanalyse durchführt. Doch auch der Umgang mit WordPress, Joomla! Und Concrete5 ist für die Aktivitäten eines Marketing-Experten durchaus wichtig. Beherrscht Ihr diese Systeme, weist ihr auf dem Arbeitsmarkt zusätzliche Skills auf, mit denen Ihr punkten könnt. Eine andere Branche, in der die Nachfrage zunehmend wächst ist der Ingenieurbereich. Vor allem freie Bauingenieure und Raum- und Städteplaner werden zunehmen gesucht. Hier könnt Ihr vor allem mit Einzigartigkeit, Geschick, branchenspezifischem Wissen und Kreativität überzeugen.

Natürlich gibt es auch viele Freelancer, die in ganz anderen Bereichen als den oben genannten tätig und auch erfolgreich sind. Gerade als freier Mitarbeiter muss man mit seinen Skills herausstechen. Wenn Ihr euch jedoch für die oben genannten Branchen interessiert oder gar schon tätig seid, dann lohnt es sich in jedem Fall eure Skills und Fähigkeiten in diesen Bereichen zu erweitern. Es ist wichtig, sich regelmäßig weiterzubilden und verschiedene Freelancer-Events, wie Networking-Abende, zu besuchen, um Kontakte zu knüpfen. Denn gerade für Freelancer ist ein großes Netzwerk wichtig. Doch auch Plattformen wie Xing und LinkedIn helfen euch dabei, spannende Projekte und Aufträge zu finden und mit Unternehmen und Vermittlern in Kontakt zu treten.

Einen Tipp haben wir noch für euch. Als Freelancer kann es immer wieder passieren, dass euch Durststrecken ohne Aufträge bevorstehen. Wiederum wird es auch Monate geben, in denen Ihr besonders viel zu tun habt. Eine konstante Anzahl an Aufträgen pro Monat ist in dieser Branche selten. Auch die Dauer der einzelnen Projekte ist sehr unterschiedlich. Während einige Projekte nur eine Woche dauern wird es auch welche geben, die mehrere Monate in Anspruch nehmen. Ihr müsst also eine gewisse Flexibilität und vor allem Durchhaltevermögen mitbringen. Habt immer euer Ziel vor Augen und lasst euch durch kleine Rückschläge nicht unterkriegen.

Ihr WORK Lounge Team wünscht Ihnen eine schöne Woche!

  • Ihre Ansprechpartnerin

    Claudia Barz

    +49 (0) 231 97 67 33 250
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!