Menu
generation-y-unternehmen

21.08.18

Was muss man der Generation Y bieten?

Das ist unsere generation y

Die Generation Y umfasst diejenigen, die von 1980 bis 2000 geboren wurden. Unser Bild der Millennials ist dabei oft gespalten. Zwar sind Sie leistungs- und karriereorientiert, jedoch möchten Sie Ihren Erfolg nicht auf Kosten Ihrer Familie oder persönlichen Interessen vorantreiben. Nun liegt es an Ihnen, die Y-ler für Ihr Unternehmen zu gewinnen! Denn die Generation Y zeichnet sich nicht nur durch eine äußerst gute Ausbildung aus – sie haben die Möglichkeit Ihren Arbeitsplatz frei zu wählen. Das heißt in dieser Generation entsteht kein Konkurrenzkampf unter den Bewerbern, sondern vielmehr zwischen den Unternehmen, die bestimmte Y-ler für sich gewinnen wollen.

So wird die generation y teil ihres unternehmens

Bieten Sie Flexibilität

Die Millennials streben nach Flexibilität und Unabhängigkeit. Bieten Sie Ihnen die Möglichkeiten, Ihre Arbeitszeiten frei einzuteilen und auf Coworking und das Home Office zurückzugreifen.

Weiterbildung ist Trend!

Weiterbildungen und Schulungen sind in der neuen Generation begehrter als je zuvor. Die Generation Y strebt immerzu nach neuem Input und möchte Ihr Wissen und Ihre Fähigkeiten erweitern. Geben Sie Ihnen eine Auswahl an Schulungen und Seminaren, die Sie weiterbringen. Denn auch Ihr Unternehmen profitiert von gut gebildeten Arbeitskräften!

Freunde und familie stehen an oberster stelle!

In der heutigen Zeit ist es nicht mehr Standard, dass Familie und Freunde für den Job zurück stecken müssen. Zwar stehen ein guter Job und ein hoher Lebensstandard mit an oberster Stelle, jedoch nur dann, wenn die Zeit mit Freunden und Familie durch den Job nicht übermäßig eingeschränkt wird. Bieten Sie Ihren Mitarbeitern bestenfalls eine Betriebskindergarten für die Betreuung Ihrer Kinder (lohnen sich nur in größeren Unternehmen) oder richten Sie sogenannte Spielzimmer ein. Diese eigenen sich perfekt, wenn innerhalb der Familie einmal Engpässe oder Unstimmigkeiten hinsichtlich der Kinderbetreuung herrschen. Auch Firmeninterne Familientage und Sommerfeste mit der Familie, an denen gebastelt wird oder ähnliches, stärken die Bindung zwischen

keine leeren versprechungen

Leere Versprechungen und nicht umgesetzte Anreize sind tabu! Die Generation Y ist so vernetzt wie keine andere Generation vor Ihr. Durch die Aktualität der verschiedenen Social Media Plattformen sind die Millennials immer auf dem neusten Stand. Halten Sie Ihre potentiellen Mitarbeiter also auf dem neusten Stand und gehen Sie offen und ehrlich mit Ihnen um. Wenn Sie beispielsweise mit einer Gehalterhöhung locken, sollten Sie diese auch verwirklichen. Auch falls Ihr Unternehmen in einer Krise stecken sollte und Sie darüber nachdenken Stellen abzubauen, sollten Sie dies offen Kommunizieren! Die Generation Y zählt auf das Vertrauen und das authentische Auftreten des Arbeitgebers.

Die letzte Frage die sich stellt, wenn Sie der Meinung sind, die Generation Y mit Ihrem Unternehmenskonzept überzeugen zu können ist, wie Sie die Millennials überhaupt auf sich aufmerksam machen können. Auch hier sollten Sie auf die Social Media Plattformen zurückgreifen. Besonders auf der Plattform Xing ist die Chance groß, potentielle Mitarbeiter zu finden. Hier müssen Sie besonders darauf achten, Ihr Unternehmen richtig zu repräsentieren und die Stellenanzeigen inklusive der Formulierungen vor allem für Arbeitssuchende der Generation Y auszulegen. Doch auch die Stellensuche über Facebook wird für Unternehmen immer interessanter. Hier fällt es zudem leichter, die gewünschte Altersklasse anzusprechen, da Facebook bei der Generation Y besonders populär ist.

So umstritten die Generation Y in manchen Punkten auch ist, umso positiver kann dieser Umbruch der Generationen für Ihr Unternehmen sein. Das andere Denken und die anderen Erwartungen der Millennials werden durchaus für frischen Wind und neue Ideen in Ihrem Unternehmen sorgen!

Ihr Work Lounge Team wünscht Ihnen eine schöne Woche!